Lotsenrecht

Wir betreuen, beraten und vertreten deutsche Seelotsen im Bereich der Nord- und Ostsee. Hier kommen neben arbeits- und berufsrechtlichen Fragestellungen vor allem Amtshaftungskonstellationen und  zivilrechtliche Inanspruchnahme zum Tragen.

Das Seelotsenwesen ist ein gänzlich eigenständiges Rechtsgebiet und eines der ersten rechtlichen Themengebiete mit denen sich Rechtsanwalt Tanis bereits vor seiner juristischen Laufbahn, während seiner eigenen Seefahrtzeit als nautischer Offiziersanwärter (Deck) auseinandergesetzt hat. Im Rahmen seiner nautischen Ausbildung übernahm RA Tanis während seiner Seefahrtzeit die verwaltungsrechtliche Schnittstellenarbeit zwischen Schiff und Lotse auf Routen im Nordpazifik.

Die Frage nach der Haftung im Schadensfall ist für den in der Schifffahrt tätigen Lotsen von besonderem Interesse. Der Lotse trägt enorme Verantwortung für hohe Personen- und Sachwerte. Umfangreiche oder gefährliche Ladungen erhöhen das persönliche Haftungsrisiko des Seelotsen zusätzlich. Letztlich sind unsere Seelotsen in nautisch und navigatorisch hoch anspruchsvollen Seengebieten im Einsatz um die Sicherheit und den reibungslosen Ablauf des Seeverkehrs zu gewährleisten. Sie sind das Rückgrat des Seehandels.  In allen Fragestellungen und natürlich auch im Schadensfall sind wir an Ihrer Seite.